Radtour in Dänemark – Unsere Tipps & Erfahrungen

Im Sommer 2020 sind wir als Teil unserer Fahrrad Weltreise durch Dänemark gefahren. Insgesamt waren wir gut drei Wochen mit unseren Rädern in Dänemark und waren von der gebotenen Infrastruktur für Radfahrer begeistert. Im Folgenden Artikel geben wir dir wertvolle Tipps für deine Radtour durch Dänemark, teilen unsere Erfahrungen und zeigen dir unsere schönsten Bilder aus drei Wochen Dänemark-Fahrradreise.

Planung deiner Radtour durch Dänemark

Zum jetzigen Zeitpunkt (12.11.2020) ist eine Einreise und somit eine Radtour durch Dänemark nicht möglich. Siehe dazu mehr im Punkt “Beschränkungen durch Corona”.

Dieser Artikel geht im Weiteren davon aus, dass eine Einreise und somit eine Radtour in Dänemark irgendwann wieder möglich sein wird. Wann dies sein wird, wissen wir natürlich nicht. Daher richtet sich dieser Artikel an alle, die planen irgendwann eine Radtour durch Dänemark zu unternehmen. Wir wünschen viel Spaß bei der Planung!

Nach oben zur Übersicht

Beschränkungen durch Corona

Ob eine Einreise nach Dänemark möglich ist, und wie die Gesamtsituation in Europa ist, kannst du sehr gut auf der Karte von Reopen.Europa überprüfen. Das ist eine offizielle Seite der Europäischen Union.

Zusätzliche Infos gibt es auch beim Auswärtigen Amt.

Stand vom 12.11.2020
Seit dem 29. Oktober 2020 wird ganz Deutschland von den dänischen Behörden als COVID-19-Hochrisikoland (rot) eingestuft. Einreisen zu rein touristischen Zwecken von Personen mit Wohnsitz in Deutschland, mit Ausnahme von Schleswig-Holstein, sind nicht mehr erlaubt. In sieben Gemeinden („Kommunen“) der Region Nordjylland (Hjørring, Frederikshavn, Brønderslev, Jammerbugt, Vesthimmerland, Thisted und Læsø), in denen eine neue Variante des Coronavirus entstanden ist, ist die Einreise von Personen ohne dänische Staatsangehörigkeit oder Wohnsitz in Dänemark vom 9. November 2020 bis 3. Dezember 2020 grundsätzlich nicht gestattet.
Quelle: Auswärtiges Amt

Sobald eine Einreise möglich ist, informiere dich bitte über die Maßnahmen vor Ort zur Eindämmung des Corona Virus. Infos dazu erhältst du auf der Seite des Dänischen Gesundheitsamtes.

Plakat des Dänischen Gesundheitsamtes

Nach oben zur Übersicht

Radwege in Dänemark

In Dänemark gibt es ein hervorragendes System von Radwegen. Zwar kann man natürlich auch auf eigene Faust das Land erkunden und sich seine eigene Route zusammenstellen, aber wir fanden die Radwege wirklich sehr schön und abwechslungsreich, so dass wir fast zu 100% auf diesen unterwegs waren.

Radtour Dänemark
Der Nordseeküsten Radweg

Insgesamt gibt es ein gut 4000 km langes Routennetz, welches sich aus 11 einzelnen Radwegen zusammensetzt:

1 Nordseeküsten-Radweg: Rudbøl – Skagen (560 km)
2 Hanstholm – Kopenhagen (420 km)
3 Heerwegsroute: Padborg – Frederikshavn (450 km)
4 Søndervig – København (310 km)
5 Ostseeküstenroute: Sønderborg – Hulsig (650 km)
6 Esbjerg – Kopenhagen (330 km)
7 Sjællands Odde – Rødby (240 km)
8 Dänischer Ostseeradweg (820 km)
9 Gedser – Helsingør (290 km)
10 Rund um Bornholm (105 km)
11 Limfjordroute (610 km)

radtour in dänemark
Alle Radwege durch Dänemark

Die Übersichtskarte kannst du dir hier nochmal genauer anschauen.

Nach oben zur Übersicht

Die Radwege sind durchgehend nummeriert und es gibt auf allen Routen ausreichend Wegweiser, die dir den richtigen Weg weisen. Wir haben fast nie auf die Karte schauen müssen. Ansonsten empfehlen wir die App Maps.ME, mit der wir auf unserer gesamten Reise in jedem Land navigiert haben.

Radtour Dänemark
Die Beschilderung führt uns problemlos durch das Land

Wer auf seiner Radtour gerne etwas entschleunigen möchte, und so wenig wie möglich auf sein Smartphone schauen will, dem empfehlen wir die klassischen Radkarten (Globetrotter Partnerlink, wir bekommen beim Kauf eine Provision).

Nach oben zur Übersicht

Zeltplätze, Wildzelten und Hotels in Dänemark

Zeltplätze, Hotels und auch Ferienwohnungen sind in ganz Dänemark weit verbreitet. Die Preise sind verhältnismäßig recht hoch, und werden in Zukunft vermutlich noch weiter steigen. Wir haben eine Nacht auf einem Zeltplatz verbracht und 50€ dafür bezahlt – Das ist ein normaler Preis.

Im Allgemeinen (Ausnahme siehe unten) ist das Wildzelten in Dänemark nicht erlaubt und es drohen hohe Bußgelder von bis zu 500€. In der Praxis kommt es natürlich drauf an wo man unterwegs ist, in touristischen Gegenden wird dem Verbot eher nachgegangen als irgendwo in einem abgelegenen Wald.

In über 200 Wäldern ist das Wildzelten darüber hinaus sogar offiziell erlaubt. Auf dieser Karte kannst du dir anschauen, wo du dein Zelt aufschlagen darfst. Wähle dazu bei “Overnatning” den Punkt “Frit teltningsområde”.

Wir empfehlen zum übernachten in Dänemark jedoch eine andere Variante – die Schutzhütten.

Radtour Dänemark
Eine der vielen Schutzhütten

Nach oben zur Übersicht

Schutzhütten / Shelter

Wir waren und sind fasziniert von diesem System. Im ganzen Land gibt es 1000ende von Schutzhütten, in denen man gratis übernachten darf.

Radtour Dänemark
Eine Schutzhütte mitten im Wald

Auf dieser Karte kann man die Schutzhütten sehen, wir empfehlen jedoch die App “Shelter“, da sie deutlich gemütlicher in der Handhabung ist und man sie direkt auf dem Telefon nutzen kann. Leider ist sie nur auf dänisch verfügbar, aber man kommt trotzdem ziemlich gut klar.

Es gibt unterschiedliche Kategorien von Übernachtungsplätzen. Zum einen die oben beschrieben Plätze auf denen man sein Zelt aufschlagen darf (Teltpladser), dann die “Shelterpladser”, also Schutzhütten und die “Lejrplads”, also Lagerplätze. Letztere muss man in der Regel bezahlen (etwa 2-5€ pro Nacht) und man kann sie im Voraus buchen.

Wir empfehlen defintiv die “Shelterpladser”. Wir haben fast jede Nacht in einem der gemütlichen kleinen Holzhäuschen geschlafen und waren fasziniert an welch schönen Orten diese zum Teil errichtet sind. Die Hütten waren fast immer sauber und gut gepflegt. Das haben wir natürlich so übernommen und den Platz mindestens genauso sauber hinterlassen, wie wir ihn vorgefunden haben.

Die Plätze sind unterschiedlich ausgestattet. In der App kann man sehen was es gibt. Wichtig sind z.B. “Drikkevand – Trinkwasser”, “WC”, “Badefaciliteter – Duschen” und “Bålplads – Feuerstelle” (Oft gibt es sogar Holz um ein Feuer zu machen).

Meistens gibt es ein Schild, auf dem nochmal alles erklärt wird was zu beachten ist. In der Regel gilt:

  • Aufenthalt nicht länger als zwei Nächte
  • Motorisierte Fahrzeuge auf Waldwegen sind verboten
  • Kein Müll oder Schäden hinterlassen
  • Keine Partys

Bitte halte dich an diese Regeln und räume die Plätze auf wenn nötig! Wir haben bei den Shelterplätzen fast nur Dänen getroffen (kann natürlich an Corona liegen). Wir möchten aber nicht, dass in Zukunft Ausländer an diesen Orten nicht gerne gesehen sind, da sie die Plätze unordentlich hinterlassen. Wirklich, nimm bitte deinen Müll mit! Das System ist zu schön, als das wir es kaputtmachen sollten.

Nach oben zur Übersicht

Warmshowers

Warmshowers ist immer eine gute Idee um etwas näher in die Kultur einzutauchen und neue Menschen kennen zu lernen. In Corona Zeiten ist es natürlich schwieriger und wir sollten versuchen Kompromisse einzugehen. Immer beliebter wird die Option, dass man sein Zelt im Garten aufstellen kann und nicht gemeinsam im Haus übernachtet. In Deutschland gibt es dafür übrigens die App “1NiteTent“, die sich langsam über ganz Europa ausbreitet.

Nach oben zur Übersicht

Einkaufen in Dänemark

Es gibt fast in jedem Dorf einen kleinen Supermarkt. Die Supermärkte haben an 7 Tagen die Woche geöffnet. Mit Abstand am günstigsten sind die Discounter Aldi, Netto und Rema1000.

radtour dänemark

Auf dem Land sieht man am Straßenrand oft kleine Verkaufsstände von Bauern, die hier u.A. Kartoffeln, Erdbeeren, Honig und Kohl verkaufen. Bezahlt wird in eine Kasse des Vertrauens.

Containern ist auch in Dänemark eine, im Vergleich zu Deutschland legale, zuverlässige Möglichkeit an Lebensmittel zu kommen, da die Container regelmäßig mit noch guten Lebensmitteln gefüllt werden.

Nach oben zur Übersicht

Trinkwasser

An den meisten Shelterplätzen gibt es Trinkwasseranschlüsse. Man kann das Leitungswasser problemlos trinken.

Nach oben zur Übersicht

Wetter & Wind

Dänemark hat ein angenehmes und mildes Klima. Im Sommer wird es meistens nicht so heiß wie in Deutschland, da man stets eine Brise vom Meer hat.

Der Wind kann in Küstennähe allerdings auch sehr stark werden. Insbesondere an der Nordseeküste kann es auch im Sommer heftigen Gegenwind (oder Rückenwind) geben. Lieber einen Tag mehr einplanen und eine Wetterapp benutzen um den Wind zu checken! Wir hatten an der Nordsee fast die ganze Zeit Gegenwind (Nordwestwind).

Nach oben zur Übersicht

Topografie, Flora & Fauna

Dänemark ist flach! Die höchste Erhebung des Landes ist mit 170 Metern der Møllehøj. Dementsprechend ist das Radfahren sehr angenehm und es gibt kaum steile Streckenabschnitte.

Das Land ist geprägt durch die Dünen- und Heidelandschaften in Küstennähe und großen Wäldern aus Kiefern und Laubbäumen. Im Flachland prägen Wiesen und Landwirtschaftlich genutzte Flächen das Bild.

In den Dünen

Dänemark ist ein Paradies für Vogelbeobachter. Mit über 300 Arten ist es eines der artenreichsten Länder Europas – Es gibt sehr viele Vogelbeobachtungspunkte, die oft in der Nähe der Shelterplätze sind. An der Küste kann man manchmal sogar Seehunde beobachten.

Nach oben zur Übersicht

Packliste für deine Radtour

Unsere, auf vier Jahren Fahrrad Weltreise erprobte, Ausrüstung kannst du dir hier ansehen. Einige Dinge wirst du vermutlich nicht benötigen, aber diese Liste verschafft dir einen guten Überblick, was man auf einer Radtour alles brauchen könnte.

Nach oben zur Übersicht

ALLES FÜRS BIKEN BEI GLOBETROTTER


*Wir bekomme eine Provision beim Einkauf über diesen Link

Unsere Route durch Dänemark

Wir sind den gesamten Nordseeküstenradweg von Süd nach Nord gefahren sowie Teile des Ostseeküstenradweges bis nach Grenaa. Von Hirtshals, im Norden des Landes, haben wir die Dänemark Tour unterbrochen und eine Fähre nach Island genommen. Von Grenaa sind wir mit der Fähre nach Schweden gefahren.

Nach oben zur Übersicht

Unsere schönsten Bilder aus Dänemark

Zur Inspiration, und da Bilder ja bekanntlich mehr als tausend Worte sagen, hier eine Auswahl unserer Lieblingsbilder von unserer Radtour durch Dänemark:

Nach oben zur Übersicht

Allgemeine Tipps zu deiner Radtour in Dänemark

Wenn du noch ein paar grundlegende Tipps für deine Radreiseplanung benötigst, und vor allem wenn du vorher noch nie eine Radreise gemacht hast, schau mal in unserem Artikel 4 Tipps für deine erste Radreise vorbei.

Wenn du dein Rad in Bus oder Bahn mitnehmen möchtest, findest du hier alle Infos dazu: Mit dem Rad in Bus und Bahn

Wir wünschen dir viel Spaß bei deiner Radtour durch Dänemark und hoffen, dass die Grenzen nach Dänemark bald wieder geöffnet werden können.

Wenn du noch weitere Fragen Anregungen oder Hinweise hast, schreibe uns diese gerne als Kommentar, vielen Dank!

Nach oben zur Übersicht


Dir gefallen unsere Inhalte?

Es gibt viele Wege wie du unsere Reise und unseren Blog unterstützen kannst!
Mehr Informationen: Unterstütze uns


Unsere Ausrüstung:


Neueste Blogartikel:


Teile diesen Beitrag:

Schreibe einen Kommentar