Stand der Dinge #4 Wir sind in Mailand

Mailand

Mailänder Dom

Nachdem wir am 5.10.2016 die Grenze zu Italien überquert haben, sind wir entlang der Küste bis nach San Remo geradelt. Von dort aus sind wir das bekannte Fahrradrennen Mailand – San Remo in entgegengesetzter Richtung gefahren. Zwar vielleicht nicht in Bestzeit, aber immerhin sind wir jetzt nach ca. 300 km in Mailand angekommen! Wir verbringen hier nun 2 Tage bei unserem Warmshowers Host Chiara und schauen uns die Stadt an. Danach geht’s weiter Richtung Gardasee!

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Olga und Michel,

    Ich habe mal wieder reingeschaut und freue mich das bisher alles gut bei Euch läuft. Ich habe die Berichte gelesen und bin schon ein bisschen neidisch. Nach meiner Ostsee/Polen Tour bin ich nochmal 6 Tage in Polen geradelt und schließe jetzt die Saison. Im Frühjahr geht es dann los.
    Wollt Ihr auch nach Belgrad? Falls ja schicke ich Euch einen Kontakt von meinem guten alten Freund Alexander Lukic.

    Grüsse aus Sandkrug von Edith und Udo

    • Hallo ihr beiden!
      Danke für den netten Kommentar 🙂 Wo soll es bei dir nächstes Jahr denn hingehen? Wir werden wohl nicht über Belgrad fahren sondern bis Dubrovnik an der Mittelmeerküste. Dort treffen wir meine Eltern für eine Woche und fahren ab da ein wenig ins Landesinnere!
      Beste Grüße
      Michel & Olga

      • Hallo Michel,

        Der Plan ist von Danzig nach Tallinn und dann mit der Fähre nach Helsinki (ich habe da einen alten Freund). Dann über Turku nach Stockholm und die Küste runter soweit wie es dann Spaß macht.
        Mal sehn – Grüße von allen

    • Hey zusammen,

      toll wie ihr das alles plant und koordiniert, auch das mit den Schwarm-Beziehungen wo und bei wem man übernachten kann und so. Wie das wohl vor einigen Jahren noch ohne Internet und soziale Kontakte geklappt hat?! 😀

      Ich wäre schon froh, wenn es nächstes Jahr mit der Tour Hannover – Amsterdam – Venedig – Hannover klappt, werde das aber wohl in mehrere Teile aufsplitten (müssen – aus zeitlichen Gründen). Bis dahin seid ihr aber wahrscheinlich schon lange in New York angekommen oder wärmt euch die Füße am heimischen hanseatischen Ofen.

      Gute Reise auch weiterhin. 🙂

      • Moin!
        Ja das ist schon sehr angenehm mit Internet 🙂 Nächstes Jahr sind wir wohl in Russland und Iran die Gegend 😉
        Beste Grüße!

  2. Pingback: Diese Reiseblogger radeln um die Welt - Radissimo Radreisen-Blog

Schreibe einen Kommentar


Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?