Fahrradfahren im Winter – Unsere Must-Have Ausrüstung

Im Winter mit dem Fahrrad zu Reisen ist eine große Herausforderung. Es ist kalt und nass, das Wetter kann sich schnell ändern, es wird früher dunkel und die Straßen können rutschig sein. Wir sind im Verlauf unserer Reise bisher fünf mal durch den Winter gefahren.

Teilweise über längere Zeiträume wie z.B. in der Türkei, wo wir insgesamt über einen Monat durch Schnee und kaltes Wetter gefahren sind. Im Balkan, in Jordanien, in Georgien oder im Norden Indiens sind wir zum Teil aber auch nur für ein paar Wochen oder Tage vom Schnee überrascht worden.
Wir konnten unsere Ausrüstung dabei ausgiebig testen und optimieren und heute wollen wir euch unser “Must-Have Equipment” zum Fahrradfahren im Winter vorstellen. Wir haben es zwar auf unserer längeren Radreise getestet, aber die Produkte sind natürlich genauso für deine kurzen Touren geeignet!

Türkei
Wintereinbruch in der Türkei

Disclaimer:
Dieser Artikel enthält Partner Links von Amazon. Beim Kauf über einen solchen Link entstehen für dich keine weiteren Kosten, aber du kannst unsere Tour dadurch ein wenig unterstützen. Wir erhalten für Einkäufe über die Links eine Provision. Wir stehen ansonsten in keinem Kontakt mit den Herstellern und bekommen keine Vergütung von diesen.


#1 Skiunterwäsche

Um den gesamten Körper warm zu halten, tragen wir im Winter fast immer Skiunterwäsche. Darüber kann man dann je nach Temperatur zusätzliche Schichten nach dem Zwiebelprinzip anziehen. Uns gefällt die Kombination aus Jacke, Regenhose und Skiunterwäsche sehr gut! Auch zum schlafen haben wir die Unterwäsche öfters an.
Wir haben eine einfache Skiunterwäsche aus 100% Polyester und sind bisher sehr zufrieden damit.

Unsere Skiunterwäsche:
Ultrasport Damen Thermounterwäsche Set
Ultrasport Herren Thermounterwäsche Set

Fahrrad winter
Gut eingepackt in Bosnien und Herzegowina


#2 Handschuhe

Warme und wasserdichte Handschuhe, bei denen man trotzdem noch Bewegungsfreiheit hat, dürfen unserer Meinung nach auf keiner Winter Fahrradreise fehlen. Wir haben Handschuhe mit dem GoreTex System und sind damit zufrieden. Sie sind leicht und halten die Hände relativ warm. Wenn es jedoch zu kalt wird, z.B. bei langen Bergabfahrten in Kombination mit Minusgraden, ziehen wir zusätzlich Socken über die Handschuhe, um die Wärmeleistung zu verbessern.

Unsere Handschuhe:
GORE WEAR Handschuhe Universal

Fahrrad winter
Glücklich über die Handschuhe in der Türkei


#3 Skimasken

Über den Kopf verliert man am meisten Wärme und so haben wir jeweils eine Skimaske dabei. Obwohl sie relativ dünn ist, wärmt sie den Kopf gut auf und wir konnten bisher sogar auf zusätzliche Mützen verzichten. Du kannst die Skimaske auch problemlos unter deinem Fahrradhelm tragen.

Unsere Skimasken:
Brubeck Funktions Sturmhaube


#4 Ohrenwärmer

Falls es nicht zu kalt ist, reicht auch schon ein Ohrenwärmer, um den gesamten Kopf warm zu halten. Insbesondere wenn es windig ist, tragen wir die Ohrenwärmer sehr gerne! Ein günstiger aber echt effektiver Ausrüstungsgegenstand zum Radfahren im Winter oder Herbst.

Unsere Ohrenwärmer:
Sobike Winter Fleece Ohrenschützer

Fahrrad winter
Im Dezember in Mazedonien


#5 Gamaschen

Wenn du keine wasserdichten Schuhe hast, kannst du mit Gamaschen einen entsprechenden Schutz vor nassen Füßen herstellen. Auch helfen sie dabei, die Füße schön warm zu halten. Um für mehr Wärme zu sorgen, tragen wir dann meistens zwei paar Socken, alles auch nach dem Zwiebelprinzip.

Unsere Gamaschen:
Vaude Shoecover Minsk 


#6 Regenponchos

Der Regenponcho schützt uns vor Schnee und Regen. Dabei bietet er eine gute Belüftung, da man ihn nur locker über den Schultern trägt und von unten immer frische Luft an deinen Körper kommt.
Wir können uns zum Radfahren nichts anderes mehr als einen Regenponcho vorstellen!
Tipp: Wähle eine bunte Farbe um im grauen Winter trotzdem gut gesehen zu werden!

Unsere Regenponchos:
Vaude Valdipino Poncho

Fahrrad winter
Wintereinbruch im Himalaya


#7 Skibrillen

Ein etwas speziellerer Ausrüstungsgegenstand, aber wir sind in Bulgarien und der Türkei tatsächlich mit Skibrillen Fahrrad gefahren und waren begeistert! Insbesondere bei heftigem Schneefall oder langen Bergabfahrten schützen diese deine Augen und einen Großteil deines Gesichtes vor der Kälte! Für kompletten Schutz sind sie perfekt mit den Skimasken kombinierbar!

Ähnliche Skibrillen wie unsere:
Auswahl von Skibrillen

Fahrrad winter
Radfahren im Winter in Bulgarien


#8 Tee und etwas warmes zu Essen

Trinke möglichst viel heißen Tee um dich aufzuwärmen. Abends helfen warme, deftige Eintöpfe und Suppen um deinen Körper warm zu halten oder wieder aufzuwärmen. Wir sind mit unserem Primus Campingkocher den wir dabei haben sehr glücklich. Auch bei kälteren Temperaturen funktioniert er einwandfrei und bringt unser Wasser immer einwandfrei zum kochen. So steht einem heißen Tee nichts mehr im Wege 🙂

Unsere Küchenausrüstung inkl. Campingkocher:
Küchenausrüstung

Fahrrad winter
Zeit für einen Tee im Himalaya!


Bist du auch schon mal im Winter mit dem Fahrrad gereist? Oder fährst du auch im schwersten Schneesturm mit dem Rad zur Arbeit? Was sind deine besten Tipps und Ausrüstungsgegenstände um schön warm zu bleiben? Schreibe uns einfach einen Kommentar, wir freuen uns über deine Vorschläge!


Dir gefallen unsere Inhalte?

Es gibt viele Wege wie du unsere Reise und unseren Blog unterstützen kannst!
Mehr Informationen: Unterstütze uns


Unsere Ausrüstung:


Neueste Blogartikel:


Teile diesen Beitrag:

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,

    ich halte Spikes im Winter für unbedingt Notwendig – wenn man nicht ausschließlich auf geräumten Straßen fährt.
    Des weiteren empfehle ich unbedingt Hydraulische Bremsen.
    Feuchtigkeit in den Zügen – die festfriert kann an Schaltungen ärgerlich sein. An Bremsanlagen kann es lebensgefährlich werden.
    An meinen hydraulischen hatte ich bisher noch nie Probleme (tiefste Temperaturen ca.: -20Grad Celsius an dennen ich unterwegs war).

    Bei den Schatzügen hilft nur – vor der kalten Saison Züge wechseln und beim Einziehen stark schmieren ).

Schreibe einen Kommentar